yeezytrainer ua yeezys yeezy nmd ua yeezy yeezy ultra boost yeezytrainer ua yeezys yeezy nmd ua yeezy yeezy ultra boost yeezytrainer ua yeezys yeezy nmd ua yeezy yeezy ultra boost yeezytrainer ua yeezys yeezy nmd ua yeezy yeezy ultra boost

cheapest yeezy tubular doom shoes yeezy 350 for sale yeezy sply 350 yeezy boost 350 for sale cheapest yeezy tubular doom shoes yeezy 350 for sale yeezy sply 350 yeezy boost 350 for sale cheapest yeezy tubular doom shoes yeezy 350 for sale yeezy sply 350 yeezy boost 350 for sale cheapest yeezy tubular doom shoes yeezy 350 for sale yeezy sply 350 yeezy boost 350 for sale

2. Platz Deutsche Meisterschaft "Team Line Large Troupe"

2. Platz Deutsche Meisterschaft "Team Line Large Troupe"

 

 

 

Rising Moon an der Deutschen Meisterschaft

Am Wochenende vom 15. – 17. Juni 2001 fand in Kleinostheim die Deutsche Meisterschaft in Country Western Dance statt. Bei diesem Internationalen Turnier beteiligen sich Tänzer und Teams aus Deutschland, Holland, England, Frankreich, Belgien, USA und natürlich ein Schweizer Team vom Rising Moon  Country Western Dance Club aus Weinfelden.

Am Samstag um 7°° Uhr starteten 22 Tanzfreudige des Rising Moon mit zwei klein Bussen in Richtung Deutschland. Nach gut vierstündiger Fahrt erreichten sie die Maingauhalle in Kleinostheim wo die Deutsche Meisterschaft in Country Western Dance stattfand. Kaum angekommen, galt es ernst für das 16 köpfige Team des Ostschweizer Clubs. In der Kategorie Line Dance Team Large Troupe – Short Program trat der Rising Moon Club gegen die internationale Konkurrenz an.

Den Rest des Turniers konnte jetzt genossen werden, da sich niemand für Einzel Line Dance oder Couple Dance angemeldet hatte. So konnten verschiedene Workshops besucht werden und wo das neueste in Sachen Country Western Dance vermittelt wurde. Die Liste an Instruktoren für die Workshops konnte sich sehen lassen. So war alles, was Rang und Namen hat in der Country Western Dance Szene, an dieser Meisterschaft vertreten. Da war Petro Machado, Roy Verdonk, Rick und Stella Wilden und viele mehr.

Wer das Turnier verfolgte, konnte feststellen, dass das Niveau sehr hoch war.  Denn offenbar nutzten, wie wir, viele die Gelegenheit, sich mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft die Qualifikation für die Weltmeisterschaften zu sichern. Vor allem die Teilnahme vieler Engländer und Holländer überraschte mich.

Jörg Hammer, dem Event Director und seinen vielen Helfern ist ein grosses Lob auszusprechen. Denn im Gegensatz zur Europameisterschaft war dieses Turnier exzellent organisiert und der Ablauf klappte tadellos.

Am Sonntag nachdem alle Kategorien getanzt und abgeschlossen waren, konnte pünktlich um 18°° Uhr mit der Rangverkündigung begonnen werden. Diese zog sich allerdings etwas in die Länge und da die Teams wie immer am Schluß ihre Medaillen bekamen, mussten wir zweieinhalb Stunden warten bis wir unsere Silbermedaille in Empfang nehmen durften. Geschlagen wurden wir übrigens vom selben Team, welches an der Europameisterschaft schon den ersten Platz erreichte. So konnten wir mit diesem zweiten Rang zufrieden sein, zumal wir einzig und allein für die WM Qualifikation an diesem Turnier teilgenommen hatten.

 

Noch am selben Abend traten wir die Heimreise an, wo wir etwas nach Mitternacht wie der in Weinfelden ankamen. Wieder ein anstrengendes Wochenende vorbei und unserem Traum, die Teilnahme an der WM etwas näher.

 

Bericht und Fotos by Marcel Rohrer
18.06.01

 

 

 

yeezy-boost-350-for-sale adidas-yeezy buy-yeezy-boost ua-yeezy yeezy-ultra-boost yeezy-boost-350-for-sale adidas-yeezy buy-yeezy-boost ua-yeezy yeezy-ultra-boost yeezy-boost-350-for-sale adidas-yeezy buy-yeezy-boost ua-yeezy yeezy-ultra-boost yeezy-boost-350-for-sale adidas-yeezy buy-yeezy-boost ua-yeezy yeezy-ultra-boost